Was ist ein Ankertext?

Ankertext
Der Ankertext, übersetzt vom englischen (Anchor Text), ist ein sichtbarer klickbarer Text der nicht wie die meisten Links auf eine andere Webseite oder eine andere Unterseite der Domain verweist, sondern nur als Sprungmarke fungiert, um den User auf der selben Seite auf einen bestimmten Bereich zu führen.

Warum ist der Ankertext für SEO wichtig?

Heutzutage berücksichtigen Suchmaschinen den Ankertext von Links denn Sie wissen, dass sie von Menschen erstellt wurden und dass der im Ankertext beim Senden an die Zielwebsite geschriebene Text mit der übermittelten Seite zusammenhängt. Daher verwenden Suchmaschinen, die versuchen, sich entsprechend den Personen zu optimieren, diese Daten in ihren Algorithmen.

Dinge, die Sie über den Ankertext beachten sollten

Die Punkte, die wir hier auflisten, enthalten die Probleme, auf die Sie achten müssen, wenn Sie Links für Ihre eigene Website in Bezug auf SEO erhalten. Während Sie von Ihrer Website aus verlinken, können Sie Ihren Ankertext nach Ihren Wünschen angeben. Dinge, die Sie über die Ankertexte Ihrer Backlinks und internen Links beachten müssen möchten wir wie folgt auflisten.

  • Links, die an eine Seite gesendet werden, die durchweg denselben Text enthalten, werden von der Suchmaschine als verdächtig empfunden. Beachten Sie, dass Ihr Ankertext verschiedene Variationen Ihres Keywords enthält, wenn Sie an Backlinks denken, die von innerhalb Ihrer Website oder von außerhalb kommen.
  • Versuchen Sie, Ankertexte zu verwenden, die Ihre eigene Website oder Seite mit Ihren Schlüsselwörtern enthalten. Anstelle von https://www.inoyade/ wäre “INOYA Software & IT Agentur” ein effizienterer Ankertext.
  • Für Google und andere Suchmaschinen ist es wichtig, dass Backlinks auf natürliche Weise erworben werden, und das sollte auch so sein. Wenn Sie jedoch selbst Backlinks erhalten, sollten Sie sicherstellen, dass die Ankertexte natürlich aussehen. Wenn 25 von 30 verschiedenen Backlinks, die Sie erhalten haben, denselben Text und dieselben Variationen enthalten, ist dies zu offensichtlich für die Suchmaschine diese als unnatürlich anzusehen.
  • Verwenden Sie beim Verknüpfen mit einer bestimmten Seite während Sie intern auf Ihrer eigenen Website verlinken nicht immer wieder denselben Ankertext. Sie können Variationen Ihres Schlüsselworts oder sogar einen Ankertext verwenden, der Ihr Schlüsselwort nicht enthält. Dies zeigt, dass Sie eine natürliche Struktur erstellen.
  • Mithilfe der Google Search Console können Sie die Verteilung des Ankertextes von Backlinks steuern. Berücksichtigen Sie dies und überprüfen Sie ständig Ihre Verteilung der Ankertexte.

Ein praktisches Beispiel für den Anker Text

Stellen Sie sich vor, Sie haben ein Blog und dieser Blog enthält eine Seite über Fernradfahren. Wenn diese Seite Links von verschiedenen Websites erhält, ist auch der Inhalt der Seiten wichtig, auf die diese Websites verlinken, z. B. mit einem für Ihr Thema relevanten Ankertext. 1. “Worauf Sie bei der Verwendung von Fahrrädern achten sollten”, 2. “Wie man ein Langstreckenrad fährt” 3. “20 km Radtour” setzt voraus, dass Ihre Suchmaschinenseite eine empfohlene Website zu diesem Thema ist. Backlinks oder interne Links, die Ankertexte verschiedener Variationen sind und Ihren Schlüsseltext enthalten, wirken sich daher auf Ihr Google-Ranking aus.

Auch sollten Sie wissen, dass Google den Ankertext des ersten veröffentlichten Links berücksichtigt und die anderen ignoriert, wenn mehr als ein Link von derselben Seite zu einer anderen Seite vorhanden ist.

Das ist ein Ankertext

Wenn Sie auf den oberen Ankertext klicken, erfolgt noch auf der selben Seite ein Sprung auf dem Footer.